Zertifizierter Sicherheits- und Gesundheitskoordinator

SiGeKo Falk

Nach jahrzehntelanger Tätigkeit als Projekt- und Bauleiter kam 2002 die Zertifizierung zum Sicherheits- und Gesundheitskoordinator hinzu.

Das sind inzwischen 18 Jahre – unfallfrei.

Der Hauptgrund dafür liegt in der Arbeitsweise, die ich als papierarm bezeichnen möchte. Um Verletzungen auf der Baustelle zu vermeiden hilft beschriebenes Papier am wenigsten.

Neben allen erforderlichen Formalitäten, wie

-          Ankündigung

-          SiGePlan

-          Unterlage für spätere Arbeiten,

 

liegt meine Gewichtung auf der Präsenz vor Ort. Durch die höhere Frequenz auf den Baustellen kann unmittelbar auf Mängel und Gefährdungen hingewiesen und diese direkt beseitigt werden. Dadurch wird gleichzeitig das Bewusstsein für Gefahren und die eigene Gesundheit geschult.

Und darum geht es letzten Endes bei der Aufgabe eines Sicherheits- und Gesundheitskoordinator auf der Baustelle.